Mein schwedisches Gartenzimmer

Kennt ihr auch diese Projekte die manchmal Jahre brauchen bis sie verwirklicht werden? Ihr habt es eigentlich schon lange fix fertig im Kopf, wisst genau wie es aussehen soll, aber immer wieder kommt euch der Alltag dazwischen. Viel zu viele Dinge von denen man selber glaubt, dass sie so wichtig sind und man deswegen die eigenen Herzensprojekte in den Hintergrund drängt. „Na dann mach ich das eben ein anderes Mal!“

IMG_4505

Genau so ging es mir mit meinem Gewächshaus. Ich träumte immer von einem richtigen Gartenzimmer, einem gemütlichen Raum in dem ich im Frühjahr oder im Herbst, wenn die Sonne angenehm warm durch die Glasscheiben strahlt, mit einer Tasse Kaffee und einem guten Buch sitzen kann und trotzdem das Gefühl habe ich sitze mitten im Grünen. Als ich mir vor einigen Jahren dann endlich diesen lang gehegten Traum erfüllt habe, benutzte ich das Gewächshaus erst einmal nur für die Anzucht von Pflanzen. In den heißen Sommermonaten, diente es als Aufbewahrungsplatz für die Auflagen der Gartenmöbel und während der Wintermonate als Stauraum für all die Gartengeräte, Pflanzkübel und Utensilien, für die im Haus kein Platz war. Ich muss gestehen es gab Zeiten, da sah es eher aus wie eine Rumpelkammer. Weit entfernt von dem Wohlfühlort, den ich mir immer erträumt hatte.

IMG_4497Dann fiel mir eine Ausgabe der schwedischen Wohn- und Gartenzeitschrift Drömhem & Trädgård in die Hände. Darin war eine Reportage über ein Gewächshaus, das von seinen Besitzern liebevoll in ein gemütliches Gartenzimmer verwandelt wurde. Es diente nicht nur als Gartenarbeitsraum sondern auch als Ort für diverse andere kreative Arbeiten, als Rückzugsort und als Lesezimmer.

Ich war begeistert! Und mit einem Mal war er wieder da mein Traum vom Gartenzimmer. Alles im Leben hat seine Zeit! Und diesen Frühsommer kam die Zeit für mein „Gartenzimmer-Projekt“.

IMG_4499

Die alten Tische, die bisher als Arbeitstische und Abstellflächen genutzt wurden flogen auf den Sperrmüll und ein Pflanztisch mit verzinkter Arbeitsplatte durfte stattdessen einziehen. Alles was an Kleinutensilien für die Anzucht von Jungpflanzen nötig ist findet in der geräumigen Lade des Tisches Platz. Kleine Anzuchttöpfe, Dekomaterial das ich von meinen Streifzügen durch den Wald mitbringe sowie Gefäße für Schnittblumen werden in den schlichten Holzkisten Knagglig vom bekannte schwedischen Möbelhaus verstaut.

IMG_4503

Zwei alte Ladenkästchen die eigentlich schon für den Sperrmüll vorgesehen waren bekamen einen weißen Anstrich sowie neue Griffe und schon strahlen sie eine skandinavische Leichtigkeit aus. In den Laden ist viel Stauraum für Kerzen, Bänder und alles was ich sonst für Dekoarbeiten brauche.

IMG_4507

IMG_4495Auch die geräumige Munitionskiste vom Flohmarkt hat durch den weißen Anstrich ihr militärisch strenges Aussehen verloren und passt nun perfekt ins Bild. In ihr hat alles Platz was groß und sperrig ist und mit einer hübschen Auflage oder einem Fell lädt sie zum genießen und Verweilen ein.

IMG_4498

IMG_4500

Rechtzeitig zu Beginn der kühleren Jahreszeit ist es nun fertig geworden, mein schwedisches Gartenzimmer. Ein paar Urlaubserinnerungen und schwedische Gartenbilder machen es jetzt endlich zu meinem ganz persönlichen Wohlfühlort. Hier kann ich über zukünftige Gartenprojekte nachdenken, Blumensträuße oder Kränzen binden oder einfach nur mit einer Tasse Kaffee und einem guten Buch ein wenig die Zeit vergessen.

IMG_4502

Gerade jetzt an schon etwas kühlen Herbstabenden gibt es nichts Romantischeres als gemeinsam mit meinem Lebensmensch ein Glas Wein im schwedischen Gartenzimmer zu genießen. Die Kerzen geben nicht nur warmes Licht sondern wärmen auch den Raum rasch auf. Und wenn ein stürmischer Herbstwind bläst, dann schließen wir einfach die Türe und lauschen den Blättern wenn sie von den Bäumen auf das Glasdach fallen.

IMG_4501

Ich hoffe der kleine Ausflug in mein schwedisches Gartenzimmer hat euch gefallen. Und vielleicht konnte ich euch ein wenig dazu inspirieren, ein schon lange aufgeschobenes Herzensprojekt von euch zu verwirklichen. Nehmt euch die Zeit dafür, lasst nicht den Alltag und die Gesellschaft euer Leben bestimmen, bestimmt selber darüber. Schließlich ist es euer Leben. Und damit es „lagom“ wird braucht es die richtige Balance zwischen Alltagspflichten und Herzensprojekten.

 

Ha det bra, Conny

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Autor: Conny

Alter: 49 Wohnort: Niederösterreich Familienmitglieder: ein Mann, ein Hund und ein Pferd Das bin ich: schwedenverliebt, dekoverrückt, naturverbunden

10 Kommentare zu „Mein schwedisches Gartenzimmer“

  1. Ich weiß wie lange dich dieser Traum begleitet hat 😉 und wie wunderschön und unheimlich gemütlich es nun geworden ist. Wie du sagst, es braucht alles seine Zeit, aber jetzt ist es wirklich perfekt ❤️.
    Vielen Dank für die Inspiration😘
    Kram Doris

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Conny,
    mit Deinem Herzensprojekt, das Du Dir nun erfüllt hast, „sprichst Du mir richtig aus der Seele. Unser Glashaus, das wir im vergangenen Frühjahr gebaut haben, hat uns über den Sommer leckeres Gemüse geschenkt und für den Herbst und Winter haben wir uns vorgenommen, eine kleine Sitzecke darin zu gestalten, um auch an kühlen Tagen „draußen“ sitzen zu können. Und jetzt entdecke ich Deinen wundervollen Blog und Deinen Post „schwedisches Gartenzimmer“ … (-: Vielen Dank für die Impressionen und die Ideen dazu, wie Du Dein zauberhaftes Gartenzimmer gestaltet und eingerichtet hast. Die Umsetzung ist wirklich wundervoll.
    Liebe Grüße, Annette

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank Annette, es freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte. Und vielleicht zeigst du uns ja in Kürze auf deinem Blog auch schon Fotos von deinem Gartenzimmer 😊
      Ganz liebe Grüße Conny

      Gefällt mir

  3. Liebe Conny, da ist er wieder gewesen, dieser Moment, die Sekunde die ich so liebe…es ist fast ein Kick, der mich packt wenn ich einem Blog einen Besuch abstatte und am liebsten sofort beginnen würde, das Gezeigte umzusetzen. Genauso ist es mir vor wenigen Minuten ergangen. Du hat mich gefangen und ich nun sitze ich in Gedanken in deinem Gewächshaus. Staunend und voller Bewunderung und lauschend, denn ich höre die Blätter rascheln und die Vögel singen. Nun muss ich dein Häuschen wieder verlassen denn es zieht mich in den Garten, der so groß nicht ist, aber wenn ich es wirklch möchte, dann weiß ich, dass ich ein Plätzchen finde…und ich hab da auch schon eine Idee wo das sein könnte…
    Ja es ist ein langjähriger Traum von mir, den ich mir vielleicht nächstes Jahr erfüllen möchte. Ich hatte nämlich früher mal eines und ich hab es geliebt…so wie du deines.
    Ich wünsche dir ein Wochenende wo du Zeit und Musse findest den Blättern beim Rascheln zuzuhören und den herbstlichen Kampf der Sonne mit dem Nebel beobachten kannst, so wie ich es heute Vormitag gemacht habe. Sie hat gewonnen, die Sonne und ich freue mich auf eine Nachmittag im Garten.
    Alles Liebe Barbara
    ( irgendwann lern ich noch Schwedisch, damit ich mich hier auch auf schwedisch von dir verabschieden kann 😉 )

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Barbara, wie schön, dass ich dich für einen kurzen Moment mitnehmen konnte in mein schwedisches Gartenzimmer. Das heißt für mich, dass ich mit meinem Blog auf dem richtigen Weg bin. Menschen mit Bildern und Worten zu berühren und „mitzunehmen“ ist etwas Wunderschönes. Als langejährige „stille “ Mitleserin auf deinem Blog hat mir lange der Mut gefehlt es auch zu wagen. Ich danke dir dafür, dass du mir geholfen hast, die letzten Zweifel zu verdrängen und mir nun durch deine berührenden Kommentare immer wieder Mut machst weiter zu machen! Ganz liebe Grüße, Conny

      Gefällt mir

  4. Liebe Conny,
    bin durch Hilda auf dich gestoßen und freu mich, dich und deinen Blog kennenzulernen.
    Dein Glashaus ist wunderschön gemütlich geworden, und die Idee selbst begeistert mich so sehr , dass ich mir so ein Gartenzimmer auch sehnlichst wünsche. Da im nächsten Jahr ohnehin ein Gartenumbau ansteht, könnte das sogar in Erfüllung gehen.
    Danke für die Inspiration.
    Alles Liebe, Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sandra, vielen Dank für dein Lob und schön, dass du auf meinem Blog gefunden hast. Es freut mich, dass dich mein Gartenzimmerprojekt inspiriert hat dir nun auch deinen Traum zu verwirklichen. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und würde mich freuen, dich auch weiterhin als Leserin meines Blogs begrüßen zu dürfen. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, alles Liebe Conny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s