Skåne – wo Schweden am südlichsten ist

„Da begriff der Junge, dass das große gewürfelte Tuch, über das er hinflog, der flache Erdboden von Schonen war. Und er begann zu verstehen, warum es so gewürfelt und farbig aussah. Die hellgrünen Vierecke erkannte er zuerst, das waren die Roggenfelder, die im vorigen Herbst bestellt worden waren und sich unter dem Schnee grün erhalten hatten. Die gelbgrauen Vierecke waren die Stoppelfelder, wo im vorigen Sommer Frucht gewachsen war, die bräunlichen waren alte Kleeäcker und die schwarzen leere Weideplätze oder ungepflügtes Brachfeld. Die braunen Vierecke mit einem gelben Rand waren sicherlich die Buchenwälder, denn da sind die großen Bäume die mitten im Wald wachsen, im Winter entlaubt, während die jungen Buchen am Waldessaum ihre vergilbten Blätter bis zum Frühjahr behalten. Es waren auch dunkle Vierecke da mit etwas Grauem in der Mitte. Das waren die großen viereckig gebauten Höfe mit den geschwärzten Strohdächern und den gepflasterten Hofplätzen. Und dann wieder waren Vierecke da, die in der Mitte grün waren und einen braunen Rand hatten. Das waren die Gärten, wo die Rasenplätze schon grünten, während das Buschwerk und die Bäume, die sie umgaben noch in der nackten braunen Rinde dastanden.“

So beschrieb Selma Lagerlöf die südlichste Provinz Schwedens in ihrem 1906/1907 erschienen Schullesebuch „Nils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden“.

IMG_5479

Und hier in Skåne möchte ich eine virtuelle Reise durch Schweden mit euch beginnen. Eine Reise zu meinen schwedischen Lieblingsplätzen. Und ich verrate euch schon mal soviel, es wird eine sehr lange Reise mit vielen Stationen. Vom südlichen Skåne bis hinauf nach Lappland wird uns diese Reise führen. So wie in Selma Lagerlöfs Buch der kleine Junge Nils Holgersson auf seiner Reise mit den Wildgänsen von Skåne nach Lappland geflogen ist.

Also lehnt euch zurück und macht es euch gemütlich, hier kommen meine ersten drei Lieblingsplätze im südöstlichen Skåne.

Kommt man mit der Fähre von Deutschland nach Schweden, durchfährt man unweigerlich Schwedens südlichste Provinz „Skåne“ (Schonen) welche gleichzeitig auch die südlichste Spitze Skandinaviens bildet. Skåne war für uns lange Zeit nur Anlegeplatz der Fähre. In Trelleborg angekommen haben wir meist eine der Autobahnen oder Schnellstraßen gewählt, um so schnell wie möglich weiter in den Norden zu gelangen.

Erst nach einigen Jahren haben wir begonnen uns die südlichste Provinz Schwedens genauer anzusehen und haben dabei Orte entdeckt, die seitdem zu unseren Lieblingsplätzen gehören. Und bei jeder Fahrt durch Skåne wird mir bewußt, wie treffend Selma Lagerlöf die Landschaft beschrieben hat. Skåne ist die Kornkammer Schwedens und die Landschaft dadurch geprägt von riesigen Feldern und verstreut liegenden großen Höfen.

Der erste und mein absoluter Lieblingsplatz in Skåne ist die beeindruckende und faszinierende Schiffssetzung Ales Stenar oberhalb des kleinen Fischerdorfes Kåseberga in der Gemeinde Ystad.

IMG_5481

Rund um die Bedeutung dieses Steinmonumentes gibt es viele Spekulationen. Die Einen sagen es wäre eine Art „schwedisches Stonehenge“, die Anderen sehen darin eine Grabstätte. Was auch immer sich die Menschen damals gedacht haben, sie haben für dieses Monument einen ganz besonderen Platz ausgesucht. Hoch oben auf einem Plateau an der Steilküste schwebt die Schiffssetzung förmlich zwischen Himmel, Erde und Meer.

IMG_5480

IMG_5484

Unzählige Male schon sind wir zwischen den Steinen gesessen, haben zugesehen wie der Mond eine helle Lichtstraße auf die Ostsee malt und haben die beinahe körperlich spürbare Energie dieses besonderen Platzes auf uns wirken lassen.

IMG_5483

Fährt man von Kåseberga die Küstenstraße weiter Richtung Norden erreicht man nach ein paar Kilometern das wunderschöne Naturschutzgebiet Sandhammaren mit kilometerlangen weißen Sandstränden. In der Hauptsaison kann es hier schon ganz schön voll mit Menschen sein, Nebensaisonliebhaber wie wir, haben die weiten Sandstrände ganz für sich alleine.

IMG_5482

Vom Stenshuvud dem „steinernen Haupt“, einem 97 Meter hohen Urberg an der Osteeküste südlich von Kivik, hat man zumindest annähernd eine ähnliche Perspektive auf das Land, wie der kleine Nils Holgersson vom Rücken seiner Gans aus. Es wird behauptet, dass man an klaren Tagen bis zur dänischen Insel Bornholm sehen kann. Als wir das erste Mal im Nationalpark und oben auf dem Stenshuvud waren, hatten wir leider ziemlich dunstiges Wetter. Aber nachdem es einer unserer Lieblingsplätze ist, werden wir vielleicht beim nächsten Mal das Glück haben eine tolle Fernsicht zu genießen.

IMG_5485

Und schon sind wir am Ende der heutigen Etappe  durch Südschweden angekommen. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen ersten Eindruck davon vermitteln wie schön es schon nach ein paar Autokilometern in Schweden sein kann.

Ich überlege mir jetzt, wo ich euch beim nächsten Mal hin mitnehmen werde. Möglichkeiten gibt es ja mehr als genug in meinem Sehnsuchtsland Schweden.

Ha det bra, Conny

 

 

 

 

Advertisements

Autor: Conny

Alter: 49 Wohnort: Niederösterreich Familienmitglieder: ein Mann, ein Hund und ein Pferd Das bin ich: schwedenverliebt, dekoverrückt, naturverbunden

2 Kommentare zu „Skåne – wo Schweden am südlichsten ist“

  1. Liebe Conny,
    ich bin begeistert.
    Irgendwann, ganz bestimmt, werden wir Schweden bereisen und dann werde ich deine Tipps und Bilder hier wieder aufrufen, um all die Plätze zu besuchen, die du hier so eindrucksvoll zeigst.
    Vielen Dank also
    und liebe Grüße
    Hilda

    Gefällt mir

  2. LIebe Conny, mit viel schlechtem Gewissen sitze ich nun zu später Stunde hier… ich schaffe es einfach nicht, nachdem ich so lange herumgekränkelt habe, wieder in den normalen Alltag zurück zu finden.
    Irgendwie bin ich lahm wie eine Schnecke. Und so sitze ich nun hier und genieße diese wundervollen Bilder.
    Ach Schweden…ob es heuer klappen wird?
    Allerliebste Grüße aus dem Haus am Berg, Barbara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s