Vårkänsla – Frühlingsgefühl

Da hat sich unser aller Leben aber in den letzten Wochen ganz schön umgekrempelt! Plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Schulen, Restaurants, Cafés und Geschäfte sind geschlossen. Ein Großteil der Bevölkerung befindet sich entweder daheim im Homeoffice oder blickt mit Sorge sowohl auf die eigene berufliche Zukunft als auch auf die gesundheitliche Entwicklung unseres Landes.

Covid-19 hat die Wirtschaft und das öffentliche Leben in Österreich und der restlichen Welt nahezu lahmgelegt und sorgt in Krankenhäusern, Artpraxen, Apotheken und im Lebensmittelhandel für Sonderschichten, Überstunden und bringt die Menschen in diesen systemerhaltenden Bereichen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Aber bei all den Veränderungen auf die wir uns in den letzten Wochen einstellen mussten und die vielleicht noch auf uns zukommen, gibt es eine Konstante in unserem Leben: die Natur!

Mit unerschütterlicher Beständigkeit nimmt das Leben draußen in den Gärten, in Parks, auf den Feldern und im Wald seinen gewohnten Lauf. Für mich ein sehr wichtiges Zeichen von Stabilität und Vertrautheit, bei all dem Ungewissen das die Zukunft vielleicht noch für uns bereithält.

40FC7270-832D-489E-B10D-59D694900646

Ich bin jemand der es liebt die Entwicklung und den Lauf der Natur zu beobachten. Es ist  so etwas wie meine tägliche Achtsamkeitsübung, zu beobachten und wahrzunehmen, wie sich die Natur verändert. Aufgrund der derzeitigen Situation und dank meinem geliebten Garten kann ich das aktuell noch intensiver tun. Und so sind die Fotos zu diesem Post über die vergangenen Wochen entstanden. Morgens als erstes direkt aus dem Bett in den Garten zu gehen und sich darüber zu freuen, das dort und da ein winzig kleiner Grüner Blattaustrieb zu sehen ist, ist für mich der perfekte Start in den Tag.

3C08DE46-111A-4CF2-A8EC-09AA2796F761

Und ja, ich mache das auch wenn es morgens noch kalt ist oder regnet. Das ist seit Jahren Teil meiner Morgenroutine!

D0EE7BD4-363D-4A3B-84D3-E7AAAC2E5F67

A556926B-D752-402A-8C46-454BBBDC4704

E6E6A66D-0AD6-4E3B-A244-0BE08E519CC6

Oft setze ich mich einfach mit dem Morgenkaffee in den Garten und beobachten wie eifrig, gerade jetzt im Frühling, die Vögel dabei sind Baumaterial für ihre Nester zu sammeln. Zwischendurch stärken sie sich an den Futterstellen im Garten und manche von ihnen fühlen sich bei uns so wohl, daß sie die Nistplätze am Haus jedes Jahr aufs neue verwenden, um ihren Nachwuchs dort auszubrüten und großzuziehen.

B2D6C0AE-FF2A-4543-B881-9F1C038FE102

Auch heuer brütet das Rotschwanz-Pärchen wieder direkt über unserer Haustüre und auch das ist für mich die Bestätigung dafür, daß ein Teil des Lebens doch noch so abläuft wie gewohnt.

B526EF07-E834-4E13-9017-E3A6B3577A08

Es wird heuer mit Sicherheit ein etwas anderes Osterfest als wir es geplant hatten. Aber  Ostern fällt deshalb nicht aus. Gerade in schwierigen Zeiten tut es gut, sich ein wenig zu verwöhnen, es sich daheim gemütlich zu machen und einfach das Beste aus der Situation zu machen. Schließlich geht die Krise nicht schneller vorbei wenn wir nur Jammern und dadurch all die schönen Dinge übersehen, die uns trotz Corona Freude bereiten können.

93666973-9AD6-4AC6-B292-8343F92A8046

5FFD92E0-444E-4919-BBED-BAC1212A3E67

D344CADF-E3D3-49AC-8C04-8B202807D71C

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest – „Glad Påsk“ – und den Mut einfach einmal ein wenig achtsamer und bewußter durch diese spezielle Zeit zu gehen. Ihr werdet staunen, an was für Kleinigkeiten man täglich vorbeiläuft ohne sie wahrzunehmen und sie zu bestaunen.

In diesem Sinne: haltet durch, wir kriegen das hin!

Ha det bra, Conny

Denn du bist genau richtig!

Werbung ohne Auftrag!

Wer kennt sie nicht, die Selbstzweifel die uns quälen und den Stress den wir uns selber machen, weil wir immer glauben noch besser sein zu müssen, nicht zu genügen, anderen nicht zu gefallen. Wir hetzen durch unser Leben sind ständig auf der Jagd nach dem neuesten Smartphone, dem tolleren Auto, dem chickeren Outfit und dem besseren Job. Uns selber vergessen wir dabei nur allzu oft.

Brauchen wir wirklich das neuestes Smartphone, tut es nicht auch noch der Wagen vor der Haustür, werden wir im neuen Job glücklicher sein oder nur noch mehr Druck und Stress haben, weil wir den Anforderungen der Chefetage entsprechen und das Plansoll des Konzerns erreichen müssen?

IMG_6606
Die Autoren Dr. Anne und Olof Brolien

Es war schon lange an der Zeit umzudenken, eine neue Ära (schwedisch: era) zu beginnen. Dr. Anne Brolien und ihr Mann Olof zeigen uns in ihrem Buch: „Lagom achtsam: Mehr Balance und Zufriedenheit durch weniger Druck & Stress“ den Weg hinaus aus der Stressspirale und hinein in diese neue Lagom-Era!

Schon als ich die Vorankündigung zu dem Buch gelesen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch haben muss und zwar nicht nur das E-Book. Nein, von besonderen Büchern kaufe ich auch die Printversion die dann einen dauerhaften Platz in meinem Bücherregal bekommt.

IMG_6611

Einmal angefangen zu lesen, will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe mich in so manchen darin beschriebenen Situationen selbst wieder erkannt und beim Lesen zustimmend mit dem Kopf genickt: „Oh ja, dass kommt mir bekannt vor!“ oder „Genauso hab ich mich damals auch gefühlt!“ Aber Moment, ich wollte euch doch erst noch erzählen wie liebevoll das Buch Illustriert und gestaltet ist.

IMG_6607

Ich als Schwedenfan habe mich durch das freundliche, vertraute „Du“ im Titel sofort angesprochen gefühlt: Denn Du bist genau richtig! Diese freundliche und vertraute Art zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Man spürt beim Lesen, dass die Erklärung der beiden Autoren, warum sie dieses Buch geschrieben haben, nicht nur eine wohlklingende Phrase ist, sondern dass ihnen der Leser und sein ganz persönliches Glück wirklich am Herzen liegt.

IMG_6608

Die süßen Zeichnungen am Cover und im Inneren des Buches unterstreichen die „leichte Art“, in der das Buch geschrieben ist.

Mir kam es beim Lesen wirklich so vor, als würde ich mich auf eine Wanderung begeben. Erst schwer bepackt mit so mancher unnötiger Last im Rucksack. Aber in jedem Kapitel gibt es praktische Übungen und Zeit das Gelesene zu überdenken und sich selber Fragen zu stellen. Und bei jeder dieser Übungen habe ich  „unnützen“ Ballast (Gedanken, Sorgen, Selbstzweifel, eingefahrene Rituale) aus dem Rucksack herausgenommen, manchmal sogar schon versucht etwas davon zu entsorgen und den Rest davon neu und etwas unkomplizierter verpackt.

IMG_6609

Natürlich geht so eine Veränderung nicht von heute auf morgen, schließlich ist der Mensch ein „Gewohnheitstier“ und fällt nur allzu leicht wieder in alte Rituale und Ansichten zurück. Aber wenn man einmal mit leichtem Gepäck gewandert ist, dann erinnert man sich gerne daran zurück. Und dann ist es gut, wenn man das kleine Buch wieder zur Hand nimmt, um zu lesen, was man denn damals bei den Übungen aufgeschrieben hat.

IMG_6610

Ich freue mich schon sehr auf das Folgebuch „Lagom Dankbar“ und kann jedem nur empfehlen, sich auch auf den Weg in die „Lagom-Era“ zu machen, um seine ganz persönliche Balance im Leben zu finden.

Neben ihrem aktuellen Buch gibt es noch ein Praxisbuch mit über 25 Übungen und ein Workbook, das Euch wie ein virtueller Coach täglich auf dem Weg zu mehr Achtsamkeit begleiten kann.

Die Webseite von Anne und Olof findet Ihr unter www.lagom-era.de. Hier findet Ihr interessante Blogbeiträge und Ihr könnt auch selbst Coachings bei Anne oder ihrem schwedischen Mann buchen.
Ihre Facebook-Seite findet Ihr hier https://www.facebook.com/lagom.ihr.lieben/
Und eine Facebook-Gruppe, in der sich die Lagom-Era Communty austauschen kann, gibt es auch.
[Der Link dazu ist https://www.facebook.com/groups/695139197348811/?notif_id=1527532377651052&notif_t=group_r2j_approved&ref=notif]

Ha det bra, Conny

Herzlichen Dank an Dr. Anne und Olof Brolien für die zur Verfügung gestellten Fotos!